in it

Algorithmen sind wichtiger als Daten

Ich denk ja schon länger, dass in Zukunft der Besitz von Algorithmen wichtiger ist als der Besitz von Daten, und dass entsprechend die Diskussion über Big Data ein bisschen am eigentlichen Problem vorbeizielt. Mit Daten alleine kann man schlussendlich nicht wahnsinnig viel anfangen, interessant (oder je nach Standpunkt und Anwendung heikel) wird es erst mit den darauf applizierten Algorithmen.

Der TAZ-Artikel „Die Algorithmen entscheiden“ bringt die Konsequenzen, trotz einiger Schwächen im Erläutern der technischen Zusammenhängen, gut auf den Punkt:

Wo das [öffentliche Überprüfen von Algorithmen] nicht möglich ist, sollten sich Nutzer zusammenschließen und versuchen, sich Informationen über den Algorithmus zu beschaffen. Das geht natürlich nur eingeschränkt, aber ich glaube, es ist wichtig, die Entscheidungen eines Algorithmus nicht als gegeben zu akzeptieren, sondern ständig zu hinterfragen.